Jugendgemeinschaft Oyle von 1953 e.V.

 
 

Klasse Leistung wird nicht belohnt – I. Herren verliert knapp gegen die SG Hoya

„Wir haben nichts zu verlieren“ – mit dieser Einstellung fuhren die Oyler zum schwierigen Auswärtsspiel nach Hoya.

 Liebenau - Oyle

Trainer Maik Kattanek stellte taktisch um und bot Jörn Boswyk als Staubsauger vor der Abwehr auf - und die Umstellung sollte Früchte tragen. Die JG machte die Räume in der eigenen Hälfte eng, bot der SG Hoya keinen Platz zur Entfaltung ihrer Offensivqualitäten und setzte über Konter gefährliche Akzente nach vorne. Maik Holzapfel verfehlte nach wenigen Minuten nur knapp das Tor. In der 34. Minute waren es dann die Boswyk-Brüder, die den Führungstreffer für die Oyler besorgten. Die mustergültige Flanke von Arne Boswyk verwertete sein Bruder Jörn Boswyk per Kopfball eiskalt. Mit einer verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.

Hoya stellte in der zweiten Halbzeit auf zwei Spitzen um, was die Oyler Defensive sofort spürte. Die Heimelf erhöhte den Druck und glich bereits in der 48. Minute durch einen platzierten Schuss aus. Die JG bemühte sich im Anschluss die Ordnung der ersten Halbzeit wieder zu finden, doch die SG Hoya erspielte sich weiter gute Torgelegenheiten. In der 68. Minute kam es dann zu der Szene des Spiels. Nachdem Schiedsrichter Holger Meyer ein Foulspiel gegen Keeper Daniel Lübbering zurecht gepfiffen hatte, protestierten die Sportkameraden aus Hoya und beklagten ein vermeintliches Handspiel der Oyler im Strafraum. Schiedsrichter Holger Meyer ließ sich auf die Diskussion ein und besprach sich anschließend mit seinem Linienrichter. Zur Überraschung der Oyler nahm der Schiedsrichter seine Entscheidung zurück und entschied auf Strafstoß. Eine äußerst umstrittene Entscheidung. Den fälligen Elfmeter verwandelte Andreas Hormann knapp. Im Anschluss entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Die beste Möglichkeit der Oyler hatte Jan Junge, der einen Kopfball aus kurzer Distanz nur knapp neben das Tor setzte. Die Oyler kämpften weiter bis zum Schluss und hatten mit einem Schuss von Dennis Strecker in der Nachspielzeit noch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich.

Leider reichte es am Ende nicht für einen Punktgewinn in Hoya. Das Spiel zeigte allerdings, dass mit der JG Oyle weiter zu rechnen ist.

Meldung vom 10.04.2019Letzte Aktualisierung: 24.04.2019


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.