Jugendgemeinschaft Oyle von 1953 e.V.

 
 

Holpriger Start in die Rückrunde 2018

Die JG Oyle startet das Jahr 2018 so, wie das Jahr 2017 endete – mit einem Sieg. Das hört sich besser an als es tatsächlich war. Der 3:1 Siege gegen das derzeitige Tabellenschlusslicht SV Düdinghausen/Deblinghausen war kein Hingucker, aber letztlich bleiben die drei Punkte verdient in Oyle. Die Tore erzielten Dennis Strecker, Martin Ballmann und Jörn Boswyk.

Jörn & MartinZwei von drei Torschützen: Jörn Boswyk (links) und Martin Ballmann (rechts)© JG Oyle„Ich spiele lang genug in Oyle, um diesen Krampf vorhersehen zu können... Das war typisch, dass wir hier nicht so durchmarschieren“ kommentierte Daniel Scholz den glanzlosen Sieg gegen den SV Düdinghausen/Deblinghausen. Die Gäste stellten sich besonders in der ersten Halbzeit sehr clever gegen die anstürmenden Oyler hinten rein. Klar, dass die JGO zeigen wollte, wer der Platzhirsch ist, doch die Angriffe gingen zu oft ins Leere. Das schwierige Geläuf trug nicht zur Ansehnlichkeit für die Zuschauer bei und technische Nachlässigkeiten wurden prompt mit Ballverlust bestraft. Trainer Jörg Golembiewski reagierte bereits nach dreißig Minuten "Michael und Mirko erwischten einfach mal einen schwarzen Tag - das kann passieren".
Es ging torlos in die zweite Hälfte, die entgegen jeder Erwartung anfing. In der 49. Minute münzten die Gäste den ersten nennenswerten Angriff in die Führung um. „Wenn das ein gewollter Torschuss war, verpflichten wir den sofort“ kommentierte Spartenleiter und Torwart Martin Gaede schmunzelnd den kuriosen Gegentreffer. Der Treffer tat dem Spielverlauf gut und weckte die Hausherren endlich aus ihren Winterschlaf auf. In den nächsten 20 Minuten drehten Gottselig und Co. das Ergebnis zu einem 3:1 um. Dennis Strecker köpfte Peter Pionteks Eckstoß zum Ausgleich, Martin Ballmann (Bild rechts) schob eine Hereingabe zur Führung ein und Jörn Boswyk (Bild links) machte den Sack per Strafstoß zu – 3:1. Die ungeschlagenen Hausherren wollten nun mehr und spielten weiter offensiv. Das bot hingegen den Gästen viel Raum für gefährliche Konter. Doch an Jan Ballmann oder spätestens Martin Gaede war kein vorbeikommen mehr.

Meldung vom 27.03.2018


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele