Jugendgemeinschaft Oyle von 1953 e.V.

 
 

Rehburger lassen in Oyle nichts anbrennen - 0:4

Leider konnte die Oyler wieder nichts zählbares gegen den RSV Rehburg erkämpfen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Lücke zum rettenden Tabellenplatz durch die Siege von Inter Komata und den Punktgewinn der Duddenhauser größer geworden ist. Dennoch ist die Truppe Hoffnungsschwanger, auch wenn die Oyler beim Heimspiel gegen Rehburg nicht ihren besten Tag erwischten.

Florian BohnhorstFlorian Bohnhorst hat sich durch starkes Engagement im Training ein Platz in der Startelf erkämpft.© JG OyleMaik HolzapfelMaik Holzapfel als 1. Herren-Debütant. Trainer Jörg Golembiewski hofft auch in Zukunft auf ihn zurückgreifen zu können!© JG OyleDas war nun das zweite Wochenende in Folge, dass Trainer Jörg Golembiewski mit einer erschwerten Personalsituation ins Punktspiel geht. Beim TSV Eystrup fehlten Jan Ballmann, Mirko Papenhausen, Daniel Scholz, Moritz Krause und Florian Bohnhorst. Die Akteure waren gegen Rehburg wieder dabei, allerdings fehlten dieses mal verletzungsbedingt Kapitän Arne Boswyk und durch Gelb-Sperre Steffen Masbruch.

Nach der 10:2 Klatsche... aus dem Hinspiel waren die Gastgeber auf Wiedergutmachung aus. Mit der jetzigen 0:4 Niederlage gelang das Vorhaben nur bedingt. Bereits nach vier Spielminuten erzielten die Gäste durch Marc Stieber den Führungstreffer. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht viel nennenswertes. Die Oyler hatten allerdings alle Hände voll zu tun, weitere Gegentreffer abzuwenden. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie offener. Auch die Gastgeber erzeugten nach und nach mehr Druck. es lag der Ausgleich in der Luft. „Hat man kein Glück, kommt auch noch Pech dazu...“ kommentierte Daniel Scholz eine Situation, als ein vielversprechendes Zuspiel in die Spitze nur noch mit einem Handspiel vom Abwehrspieler geblockt wurde und somit eine aussichtsreiche Torchance für den Ausgleichstreffer ausblieb. Kurz darauf stellten die Gäste mit einem Konter zum 0:2 die Weichen auf Sieg. Man hatte dennoch nie das Gefühl, dass die Elf um Jörg Golembiewski aufgab. Trotz allen Bemühungen fehlte den Gastgebern die letzte Durchschlagskraft, um zum Torerfolg zu kommen. Ganz anders bei den Rehburgern, die mit zum Teil starken Kombinationen noch 4:0 erhöhten. Der Sieg der Rehburger ist verdient, wenn auch das Ergebnis zu hoch ausfiel.

In dieser Partie feierte der gerade volljährig gewordene Maik Holzapfel seine 1. Herren-Debüt. Die Mannschaft hätte ihm gerne günstigere Rahmenbedingungen gegeben, dennoch zeigte youngster, dass Jörg ihn auf dem Zettel halten sollte.

Meldung vom 27.03.2017Letzte Aktualisierung: 06.04.2017


« zurück


Tennis Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele