Jugendgemeinschaft Oyle von 1953 e.V.

 
 

Der "Barre Preis" geht nach Oyle

Nach Jahren des Zitterns holt die Theatersparte der JG Oyle den Preis für die Besichtigung der Privatbrauerei Barre nach Oyle.

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Die Prämierung der Theatergruppen in der Schweizerlust stand an.

Die JG Oyle erzielt mit exakt 90,0 Punkten das beste Ergebnis seit Jahren. Dies reichte zum geteilten 9. Platz (von 10 Mannschaften), gemeinsam mit dem Nachbarverein aus Binnen.

Nominierungen der einzelnen Schauspieler gab es für:

Kirsten Gaede als weibliche Hauptrolle
Silke Andermann als weibliche Hauptrolle
Merle Abelmann als beste Newcomerin
Timo Boswyk als bester Newcomer

Das wichtigste aber kam zum Schluss. Jahrelang hat die Theatersparte daraufhin gefiebert und in diesem Jahr war es soweit. Der sog. "Barre Preis" geht nach Oyle. Hinter diesem Preis verbirgt sich eine Besichtigung der Barre Brauerei mit anschließendem Abendessen und Umtrunk. Der Preis wird jedes Jahr an die Mannschaft vergeben die den höchsten Zugewinn an Punkten hat.

Unsere Glückwünsche gehen an alle Sieger und wir freuen uns auf die anstehende Besichtigung der Brauerei.

Meldung vom 06.05.2013Letzte Aktualisierung: 11.06.2013


« zurück


Tennis Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele